Ausstellung für Auge und Ohr – klangkunst gegenwärts

Seit Pfingsten 2019 ist unsere Ausstellung für Auge und Ohr – klangkunst gegenwärts zu besichtigen.

Der Eintritt, inclusive Führung und Konzert, beträgt 15 €.

Öffnungszeiten sind im Winter nach telefonischer Vereinbarung (033931 / 80 89 00) und

Am 14.12. und 28.12. von 14.00 bis 18.00 Uhr

Am 15. und 29.12.  von 11.00 bis 15.00 Uhr.

Die Ausstellung bieten auf zwei Ebenen:

Neue Instrumentenkunst für Neue Musik:

Klangerweiterter Flügel von HKR

Präparierter Flügel von Herrmann Keller

Orion-Harfe, diverse Blasinstrumente von HKR

Am Bild-Klang-Generator entstandene Bilder von Helge Leiberg und Karl-Heinz Treiber

Graphische Partituren von John Cage, internationalen Komponisten und HKR

Zum Ausprobieren: 

Eisernes Dreieck mit diversen Schlaginstrumenten von HKR

Glasposaune der Gebrüder Baschet aus Frankreich

Raumharfe nach Plänen von Hugh Davies von Simon Desogher

Bimetallic II  Live-Electronic von Steven Davies

Zum Anschauen und Anhören:

Videos von Performances am Bild-Klang-Generator, mit Pfeifentopf und Orion-Harfe

Videos von Aufführungen der „Bilder einer Ausstellung“, bearbeitet für Chor und getextet von HKR

Der Eintrittspreis beinhaltet:

Führung durch den Komponisten, Instrumentenerfinder, Improvisator und Interpreten Hans-Karsten Raecke, je nach Interesse der Anwesenden mit Schwerpunkt Hören und Staunen oder Musikwissenschaft

Vorspielen diverser Instrumente

Konzert auf den Hauptinstrumenten: Klangerweiterter Flügel, Orion-Harfe und Bild-Klang-Generator

In unserer gemütlichen Kaffee-Ecke gibt es Kaffee und Getränke 

Eingang in die Ausstellung

Eingang in die Ausstellung

Blick von oben auf den "Eisen-Raum" mit "Eisernem Dreieck"

Blick von oben auf den „Eisen-Raum“ mit „Eisernem Dreieck“

"Bimetallic 2", Metalltrommel in Augenform, "Glasposaune"

„Bimetallic 2“, Metalltrommel in Augenform, „Glasposaune“

Klangskulpturen aus Performance "TOD UND AUFERSTEHUNG"

Klangskulpturen aus Performance „TOD UND AUFERSTEHUNG“

"Bockspringen" gemalt am Bild-Klang-Generator von Helge Leiberg

„Bockspringen“ gemalt am Bild-Klang-Generator von Helge Leiberg